27.08.2021

Gut zwei Wochen nach dem Start seines Weltrekordversuches der Weltumseglung muss Norbert Sedlacek Koch den Törn abbrechen. Das gab er über seinen Facebook-Account und die offizielle Webseite von Ant Arctic Lab bekannt. Probleme mit der Stromversorgung beeinträchtigen notwendige technische Systeme wie Autopilot und Navigationselektronik. Trotz stundenlanger Bemühungen konnte Skipper Sedlacek Koch die Stromversorgung nicht wieder sicherstellen und wird nun den Heimathafen Les Sables d’Olonne ansteuern, sobald es die Bord- und Wetterverhältnisse zulassen.

Natürlich ist die Enttäuschung groß, dennoch konnte die Open60AAL in den vergangenen zwei Wochen zeigen, wie gut die Systeme funktionieren. Auch unser Routen-Tracker übertrug während der gesamten Reise ausfallsicher und zuverlässig die Positionsdaten. Nun wird Sedlacek Koch die gewonnenen Erkenntnisse aus diesem Jahr mitnehmen und in die Vorbereitungen für den Neustart des Projektes Ant Arctic Lab einfließen lassen.

 

Autor: André Nimtz