Neuigkeiten von iSAX


iTAC Software AG und iSAX GmbH & Co. KG besiegeln Partnerschaft.

15.11.2016

iSAX wird Qualified Solution- & Service Partner der iTAC Software AG und arbeitet im Partnerverbund an Lösungen für namhafte Industriekunden.

iSAX GmbH & Co. KG ist seit Herbst 2016 Qualified Solution- & Service Partner der iTAC Software AG und wird zukünftig Projekte des Lösungsanbieters aus dem MES-Bereich unterstützen sowie branchengerechte, maßgeschneiderte und zukunftssichere Lösungen entwickeln. Damit wird eine Zusammenarbeit besiegelt, in der bereits mehrere Projekte erfolgreich realisiert wurden. iSAX qualifiziert sich als kompetenter Partner durch langjährige Expertise in der individuellen Softwareentwicklung, durch umfassende Prozesskenntnisse in der diskreten Fertigung und eigene zukunftsweisende Projekte in der Automatisierung von Produktions- und Logistikprozessen sowie konzeptionellen Ideen zu Industrie 4.0.

Im Ergebnis der Partnerschaften entstehen für die iTAC Software AG, welche internetfähige Informations- und Kommunikationstechnologien für die produzierende Industrie anbietet, vielschichtige Synergien für Kundenlösungen in höchster Qualität. iSAX freut sich auf eine engere Zusammenarbeit sowie den Austausch von Erfahrungen und Know-how in einem spannenden Netzwerk eines führenden Anbieters von softwarebasierten Lösungen für die Produktion in unterschiedlichen Branchen.

 

Über iTAC Software AG

Die iTAC Software AG, ein eigenständiges Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaukonzerns Dürr, bietet internetfähige Informations- und Kommunikationstechnologien für die produzierende Industrie. Das 1998 gegründete Unternehmen zählt in Deutschland zu den führenden MES-Herstellern. Die iTAC.MES.Suite ist ein Cloud-fähiges Manufacturing Execution System, das weltweit für Unternehmen unterschiedlicher Industriezweige wie Automotive, Elektronik/EMS, Telekommunikation, Medizintechnik, Metallindustrie und Energie zum Einsatz kommt. Weitere Systeme und Lösungen zur Umsetzung der Industrie 4.0-Anforderungen runden das Portfolio ab.

Autor/in: Annegret Funke