Nonstop um die Welt

Man nehme einen Abenteurer, ein innovatives Segelboot und den unbändigen Drang, das Unmögliche zu schaffen - und man landet unweigerlich bei Norbert Sedlacek Koch. Am 21. Juli 2019 startet der Hochseesegler mit seinem Prototypen Open60AAL zum zweiten Anlauf seines Rekordversuches: die Welt allein, nonstop und ohne Hilfe von außen zu umsegeln. Mit an Bord: unser Ant Arctic Lab GPS-Tracker, der die aktuelle Position, die zurückgelegte Route und relevante Infos dazu liefert und visualisierbar macht.

Die iSAX-Lösung für Projekt Ant Arctic Lab

Um eine solche Weltumseglung durch alle Ozeane zu schaffen, braucht es neben einem fähigen Skipper auch ausgereifte und zu 100 Prozent verlässliche Technologien. Eine dieser Technologien liefert die iSAX mit ihrem Ant Arctic Lab GPS-Tracker. Er sendet Positionsdaten der Open60AAL von überall auf der Welt und ermöglicht damit eine Visualisierung der zurückgelegten Route. Von wesentlicher Bedeutung sind dabei die zuverlässige, kontinuierliche Erfassung und Übertragung der Daten sowie die Manipulationssicherheit der gespeicherten Informationen.

Und so funktioniert unser Ant Arctic Lab GPS-Tracker:

Während der Fahrt der Open60AAL erfasst die Plattform Trackerbox die Positionsdaten. Diese werden dank eines angeschlossenen Dienstes in einen XML-Feed umgewandelt und per HTTPS an den AWS API Gateway geschickt.

Im nächsten Schritt werden die Daten per Amazon S3 versioniert abgelegt. Zusätzlich sorgt Object Lock von AWS für Manipulationssicherheit. Eine nachträgliche Änderung der erhaltenen Daten ist somit ausgeschlossen.

AWS Lambda bereitet die gesammelten Daten auf und wandelt sie in Routing-Informationen um. Im Anschluss können sie von einem Widget (zum Beispiel als WordPress-Plugin) angefordert und ausgegeben werden.

Gleichzeitig werden die Kartendaten für die Visualisierung von Open-Street-Map angefordert. Das Widget kombiniert die Karten- mit den Routing-Daten und zeigt beides an. In regelmäßigen Abständen prüft und aktualisiert das Widget die Datenbestände.

Rekordversuch mit Ant Arctic Lab & Innovation Yachts

Folgen Sie der Open60AAL um die Welt

Von Frankreich durch die Nordwest-Passage, zweimal um das Kap Hoorn und wieder zurück: Ab 21. Juli 2019 verfolgen Sie die Reiseroute der Open60AAL auf unserer Karte:

21.07.19

bis 02.2020

9.500

kg Verdrängung

3

Jahre Planung

34.000

naut. Meilen

4,5

Meter Tiefgang

1

Skipper

Auf unserer Karte sehen Sie die aktuelle Position der Open60AAL. Außerdem informieren wir Sie im Newsroom zu Neuigkeiten rund um den Rekordversuch:

05.07.2019   |   iSAX liefert Routen-Tracker für Rekordversuch