Neuigkeiten von iSAX


Mit Assisted Reality zu einer optimierten Fahrzeug- und Systemwartung

19.09.2018

Der Einsatz von unterstützender Technologie beschleunigt Arbeitsprozesse und sorgt für höhere Produktivität. Auf der InnoTrans 2018  in Berlin zeigen die Firmen ZEDAS und iSAX eine innovative Assisted Reality-Lösung für die Instandhaltung von Fahrzeugen und Systemen, inklusive einer Live-Demo zum Ausprobieren. Gezeigt wird ein Wartungsszenario für Schwenktüren an Zügen, das auch vom ungeübten Messebesucher abgearbeitet werden kann.

Bei Assisted Reality werden Informationen, die einen Arbeitsvorgang beschreiben, unterstützen oder vereinfachen, im Blickfeld des Betrachters eingeblendet. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist die Verwendung von Datenbrillen oder Smart Glasses, die überwiegend im industriellen Umfeld zum Einsatz kommen. Mit Hilfe der visuellen Führung kann sich der Servicetechniker Schritt für Schritt durch den Arbeitsprozess leiten lassen. Bei Bedarf kann er zusätzliche FernunterstützungRemote Support) anfordern oder weitere Elemente wie Bilder und Videos anzeigen lassen. Der Arbeiter wird entlastet, die Produktivität gesteigert und zusätzlich die Fehlerrate reduziert.

„Die vorgestellte Technologie eröffnet der Mobilitätsbranche höchst effiziente Möglichkeiten der Fahrzeug- und Systemwartung. Unter Einsatz von Assisted-Reality-Lösungen ist die Optimierung der Prozess- und Produktleistung bei gleichzeitiger Kostensenkung sowie ein flexibler Personaleinsatz möglich“, erklärt iSAX-Geschäftsführerin Heike Vocke.

InnoTrans 2018

18.-21- September

Berlin

Halle B, CityCube 201

Autor/in: Christin Senftleben