Neuigkeiten von iSAX


4. IT-Security Stammtisch – zu Gast bei GLOBALFOUNDRIES

28.10.2014

Die Initiatoren iSAX, Secunet, Silicon Saxony, T-Systems MMS, TeletrusT und die TU Dresden luden am 7. Oktober 2014 zum 4. IT-Security Stammtisch ein. Damit wurde die Veranstaltungsreihe im Bereich IT-Sicherheit fortgesetzt, mit dem Ziel der Sensibilisierung und des Erfahrungsaustauschs zu aktuellen Fragestellungen.

Veranstalter war diese Mal GLOBALFOUNDRIES Dresden. Jens Drews, Director Communications/Government Relations, stellte zunächst das Unternehmen vor und legte dar, welchen Paradigmenwechsel die Halbleiterindustrie derzeit vollzieht und welche treibende und innovative Rolle GLOBALFOUNDRIES in diesem Prozess einnimmt.

Schon traditionell im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe vermittelte Oliver Nyderle von T-Systems MMS anschließend ein Lagebild zu aktuellen Ereignissen im Bereich der IT-Security.
Schwerpunkt der Veranstaltung war die Umsetzung von IT-Security Management Prinzipien bei GLOBALFOUNDRIES. Die Basis dafür legte zunächst Jens Fleischer mit einem Überblick zum gesamten Verantwortungsbereich von IT für das Unternehmen. Im Folgenden stellte André Gommlich, IT-Security Engineer, das vorhandene Framework von Richtlinien und Regelungen vor, wobei er darauf einging, wie das GLOBALFOUNDRIES IT–Security Team daraus Prozesse, Abläufe und technische Prozeduren herleitet und danach lebt. Am Beispiel des Network Security Standards erläuterte Karsten Schumann, IT-Security Engineer, die strukturelle Umsetzung in Form von Segmentierung und Klassifizierung und zeigte auf, wie für jeden einzelnen Bereich spezielle Schutzanforderungen definiert und umgesetzt werden. In einer anschließenden Diskussion wurde die Herangehensweise von GLOBALFOUNDRIES IT-Security an einzelnen aktuellen Schwerpunkten der Informationssicherheit erklärt.

Im Anschluss hatten die Gäste die Möglichkeit, sich bei der Besichtigung eines Netzwerkverteilerraumes persönlich davon zu überzeugen, wie GLOBALFOUNDRIES die selbst gestellten Standards dauerhaft durchsetzt und konsequent danach handelt. Zudem wurde bei einer Führung im Automatisierungslabor ITDC durch Detlev Glueer, SMTS Factory Automation ein kleiner Eindruck vermittelt, welcher Automatisierungsgrad im Produktionsprozess von GLOBALBFOUNDRIES Dresden realisiert wird.

Autor: Jens Fleischer, Manager Network Engineering (GLOBALFOUNDRIES)

Autor/in: Annegret Funke